Wiebke Hofmann ist in Heidelberg geboren und hat schon früh ihre Leidenschaft für Tanz und für Theater entdeckt. Schon als kleines Kind stand sie bei Kinderballettaufführungen auf großen Bühnen. Sie ist bereits viele Jahre als Tanzpädagogin und Choreografin in Heidelberg und Umgebung tätig und hat in dieser Zeit zahlreichen Schülerinnen und Schülern die Faszination der Bewegung und den Zauber des Balletts nähergebracht.
Sie unterrichtete über 15 Jahre lang in der Ballettschule Szymczak-Weber in Heidelberg und Nußloch. Im Januar 2014 übernahm sie die Ballettschule Mary Stock in Heidelberg Rohrbach und führt diese nun als ballettwerkstatt heidelberg weiter.

 

Wiebke Hofmann choreografierte im Laufe ihrer Lehrtätigkeit mehrere Handlungsballette für Kinder und Jugendliche sowie zahlreiche klassische und moderne Tanzstücke, von denen einige auch bei internationalen Tanzfestivals aufgeführt wurden. Über Jahre trainierte sie zudem eine 1. Bundesliga-Formation im Jazz- und Modern Dance. 

Am Theater Heidelberg kreierte sie gemeinsam mit Gary Joplin bereits einige erfolgreiche Jugendtanzproduktionen (u.a. Cinderella, Romeo und Julia, Wonderland). Zudem hat am Theater Heidelberg in verschiedenen Opern- und Operettenproduktionen als Tänzerin, Choreografin und Dance Captain mitgewirkt (u.a. Rigoletto, Die verkaufte Braut, Candide, La Cenerentola, Mignon, Frau Luna, Der Liebestrank, Orpheus in der Unterwelt).

In den letzten Jahren hat Wiebke Hofmann auch mit der Dance Company Nanine Linning zusammen gearbeitet, war als Regieassistentin für "Requiem" im Einsatz und u.a. auch für die Tanzproduktion "Insight" als Inspizientin engagiert.

 

Wiebke Haas hat am 26. September 2014 geheiratet und heißt jetzt Wiebke Hofmann.

 

 

 

Wiebke Hofmann ist Mitglied im
Deutschen Berufsverband für Tanzpädagogik.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ballettwerkstatt Heidelberg